Prävention zum Erhalt Ihrer Arbeitskraft

Erste Beschwerden ernst nehmen 

Jeder kennt es – Rückenbeschwerden, die hier und da mit einem Ziehen beginnen, ständige Müdigkeit, innere Unruhe, die mal kommt und wieder geht – die täglichen Aufgaben am Arbeitsplatz fallen schwer. Solche ersten Beschwerden sind oftmals ausgelöst durch:
 

  • Bewegungsmangel
  • Gewichtsprobleme
  • Ungünstige Arbeitsbedingungen
  • Psychische Belastungen, etwa ausgelöst
    durch Stress, Konflikte oder Überengagement
  • Diabetes Mellitus
  • Bluthochdruck 
     

Steuern Sie von Anfang an dagegen und werden Sie aktiv!

 

Vorbeugen mit dem ZAR Präventionsprogramm

Ein gesunder Lebensstil kann Krankheiten entgegenwirken. Mit dem Präventionsprogramm der Deutschen Rentenversicherung (DRV) im ZAR begleiten wir Sie und helfen Ihnen dabei:
 

  • Den Umgang mit körperlicher und psychischer Anspannung zu verbessern
  • Gesunde Lebens- und Arbeitsstrategien kennenzulernen und einzuüben
  • Ihre Lebensqualität in Beruf und Freizeit zu steigern
  • Ihre Arbeitskraft zu sichern und Ausfallzeiten zu reduzieren 
     

Wir erreichen dies mit praktischen Bewegungs- und Entspannungseinheiten und mit weiteren Angeboten, beispielsweise zu den Themen ergonomische Arbeitsplatzbedingungen, Ernährung, Risikofaktoren, Stressmanagement und psychische Widerstandsfähigkeit.

 

Die Präventionsleistung ist modular aufgebaut und hat folgende Inhalte:

Initialphase: Ärztliche Untersuchung, Programmeinführung, aktive Einheiten in der medizinischen Trainingstherapie sowie Gruppenkurse und Schulungen zu den Themen Ernährung, Stressbewältigung und Bewegung.

Ambulante Trainingsphase: Gesundheitsorientiertes  Training an Geräten sowie Kräftigungs- und Koordinationsübungen, ergonomische Übungen, Erarbeitung schonender Körperhaltungen und Bewegungsabläufe  in Gruppen, Zielformulierungen und Motivationshilfen. Abschlussdiagnostik und Übergang in die Eigentrainingsphase.

Eigentrainingsphase: Mit dem im ZAR erstellten Selbstübungsprogramm üben Sie in dieser Phase zuhause weiter.

Auffrischungsphase: Auffrischung und Festigung des zuvor Erlernten durch weitere Therapieeinheiten. Impulse zur Stabilisierung eines gesunden Lebensstils.

 

 

Wer trägt die Kosten?

Die Kosten Ihres Präventionsprogrammes im ZAR trägt die Deutsche Rentenversicherung. Auch Ihre Fahrtkosten zum ZAR werden Ihnen nach den Reisekostenrichtlinien der DRV erstattet. Während der Initialphase und des Refreshertages leistet der Arbeitgeber Entgeltfortzahlung. 

So können Sie teilnehmen

Die Beantragung zur Teilnahme ist unkompliziert: Wenden Sie sich entweder an Ihren Arbeitgeber, Ihren Haus- oder Facharzt, die DRV oder gerne auch direkt an Ihr ZAR. Die erforderlichen Unterlagen liegen dort jeweils aus. Im ZAR sind wir Ihnen gerne beim Ausfüllen und Weiterleiten des Antrages behilflich.